Aktuelle Gesundheitsthemen

Tatsache oder Trugschluss? Weitverbreitete Gesundheitsmythen

Manche von ihnen werden sogar von Generation zu Generation weitergetragen und viele halten sich hartnäckig: Die Rede ist von Gesundheitsmythen. Schon als Kind haben uns unsere Eltern erzählt, dass wir von zu viel Fernsehschauen viereckige Augen bekämen und das Naschen vom Plätzchenteig böse Bauchschmerzen verursache. Während man so manche Mythen mit zunehmendem Alter selbst entlarvt, fragt man sich bei einigen Weisheiten bis heute: Stimmt´s oder stimmt´s nicht? Wir klären auf!

Wunden heilen besser an der frischen Luft

STIMMT NICHT: Für kleinere Kratzer sind Pflaster nicht nötig, sie heilen an der frischen Luft allerdings nicht schneller ab. Bei größeren Wunden empfehlen sich Pflaster: diese schützen nicht nur vor Schmutz und Bakterien, sondern halten die Haut auch feucht und beugen so dem Austrocknen vor.

Cola und Salzstangen helfen bei Magen-Darm-Erkrankungen

STIMMT NICHT: Der Gedanke dahinter: die durch Erbrechen und Durchfall ausgeschiedene Flüssigkeit und Elektrolyte – also wichtige im Blut gelöste Mineralstoffe, Salze und Spurenelemente – wieder ausgleichen. Zwar führt Cola dem Körper wieder Flüssigkeit zu, Elektrolyte enthält sie jedoch kaum. Zusätzlich reizt der viele Zucker Magen und Darm. Salzstangen sind dagegen gut verträglich, liefern jedoch nur Natrium und nicht das auch vom Körper benötigte Kalium. Stattdessen können spezielle Elektrolytlösungen aus der Apotheke helfen, dazu beraten wir Sie gerne persönlich.

Bei Nasenbluten den Kopf in den Nacken legen

STIMMT NICHT: Im Gegenteil. Wer Nasenbluten hat, sollte sich aufrecht hinsetzen, um den Blutdruck im Kopf zu verringern. Nach vorne beugen verhindert zudem, dass das Blut in den Magen läuft. Übelkeit und Erbrechen könnten andernfalls die Folge sein. Außerdem kann so der Gefahr entgegengewirkt werden, dass das Blut in die Atemwege gelangt. Ratsam ist es darüber hinaus, die Nasenflügel für einige Minuten zusammenzudrücken. Dies kann helfen, die Blutung schneller zu stoppen.

Quelle des Bildes: © Bionorica

 


Pflichtangaben

Sinupret® eXtract

Bei akuten, unkomplizierten Entzündungen der Nasennebenhöhlen (akute, unkomplizierte Rhinosinusitis) mit Symptomen wie Schnupfen, verstopfte Nase, Kopf- und Gesichtsschmerz bzw. –druck. Enthält Glucose und Sucrose (Zucker).

Sinupret® forte, Sinupret®

Bei akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen. Sinupret® forte und Sinupret® enthält Glucose, Lactose, Saccharose und Sorbitol. Sinupret® Tropfen enthält 19 % (V/V) Alkohol.

Sinupret® Saft

Zur Besserung der Beschwerden bei akuten Entzündungen der Nasennebenhöhlen. Enthält 8 % (V/V) Alkohol und Maltitol-Lösung.

Bronchipret® Saft TE, Bronchipret® TP

Zur Besserung der Beschwerden bei akuter Bronchitis mit Husten und Erkältungskrankheiten mit zähflüssigem Schleim. Bronchipret Saft TE enthält 7% (V/V) Alkohol und Maltitol-Lösung. Bronchipret® TP enthält Glucose und Lactose.

Bronchipret® Tropfen

Zur Besserung der Beschwerden bei akuten entzündlichen Bronchialerkrankungen und akuten Entzündungen der Atemwege mit der Begleiterscheinung „Husten mit zähflüssigem Schleim“. Bronchipret Tropfen enthalten 24% (V/V) Alkohol.

Bronchipret® Thymian Pastillen

Zur Besserung der Beschwerden bei Erkältungskrankheiten der Atemwege mit zähflüssigem Schleim und bei Beschwerden der Bronchitis. Enthält Maltitol und Glucose.

Imupret® N Dragees, Imupret® N Tropfen

Traditionell verwendet bei ersten Anzeichen und während einer Erkältung, z. B. Kratzen im Hals, Halsschmerzen, Schluckbeschwerden, Hustenreiz.

Hinweis: Imupret® N ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel, das ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist.Imupret® N Dragees enthalten Glucose, Lactose, Sucrose (Zucker). Imupret® N Tropfen enthalten 19 % (V/V) Alkohol.

Canephron® Uno

Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur unterstützenden Behandlung und zur Ergänzung spezifischer Maßnahmen bei leichten Beschwerden (wie häufigem Wasserlassen, Brennen beim Wasserlassen und verstärktem Harndrang) im Rahmen von entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege; zur Durchspülung der Harnwege zur Verminderung der Ablagerung von Nierengrieß. Hinweis: Das Arzneimittel ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel, das ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist. Enthält Glucose, Sucrose (Zucker), Lactose.

Canephron® N Dragees, Canephron® N Tropfen

Traditionell angewendet zur unterstützenden Behandlung und zur Ergänzung spezifischer Maßnahmen bei leichten Beschwerden im Rahmen von entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege; zur Durchspülung der Harnwege zur Verminderung der Ablagerung von Nierengrieß. Hinweis: Canephron® N ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel, das ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist. Canephron® N Dragees enthält Glucose, Sucrose (Zucker), Lactose.  Canephron® N Tropfen enthalten 19 Vol.-% Alkohol.

Tonsipret® Tabletten, Tonsipret® Tropfen

Homöopathisches Arzneimittel bei entzündlichen Erkrankungen des Rachens. Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Akute Hals- und Mandelentzündung (Tonsillitis). Tonsipret® Tabletten enthalten Lactose. Tonsipret® Tropfen enthalten 55 Vol-% Alkohol.

Agnucaston® Filmtabletten

Bei Regeltempoanomalien, prämenstruelles Syndrom, Mastodynie.

Hinweis: Bei Spannungs- und Schwellungsgefühl in den Brüsten sowie bei Störungen der Regelblutung sollte zur diagnostischen Abklärung zunächst ein Arzt aufgesucht werden. Enthält Lactose.

Klimadynon® Filmtabletten

Wirkstoff: Trockenextrakt aus Cimicifugawurzelstock. Pflanzliches Arzneimittel zur Linderung von Wechseljahresbeschwerden wie Hitzewallungen und übermäßigem Schwitzen. Enthält Lactose.

Silimarit® Weichkapseln

Wirkstoff: Trockenextrakt aus Mariendistelfrüchten. Zur unterstützenden Behandlung bei chronisch-entzündlichen Lebererkrankungen, Leberzirrhose und toxischen (durch Lebergifte verursachten) Leberschäden. Enthält unter anderem Sojabohnenöl.

Mastodynon® Tabletten

Homöopathisches Arzneimittel für die Frauenheilkunde.

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Beschwerden vor der Periodenblutung wie z. B. Spannungs- und Schwellungsgefühl in den Brüsten (Mastodynie), Beschwerden während der Periodenblutung und unregelmäßige Periodenblutungen (Zyklusstörungen).  Bei anhaltenden, unklaren oder wiederkehrenden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden, da es sich um eine Erkrankung handeln kann, die einer ärztlichen

Behandlung bedarf. Enthält Lactose.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

BIONORICA SE | 92308 Neumarkt
Mitvertrieb PLANTAMED Arzneimittel GmbH | 92308 Neumarkt      

Stand: 08|21

Nur in der Apotheke erhältlich.

Apothekenfinder