Aktuelle Gesundheitsthemen

Frühjahrsmüdigkeit: Aktiv dagegen angehen – für einen Biorhythmus in Balance! 

Vom Winter-Blues direkt in die Frühjahrsmüdigkeit? Das erleben vor allem Menschen, die sensibel auf den Jahreszeitenwechsel und die steigenden Temperaturen reagieren. Nicht wenige klagen dann über Müdigkeit, Antriebslosigkeit und manchmal auch Kreislaufprobleme. Die Symptome treten vor allem zwischen März und Mai auf. Wenn die Tage wieder länger werden und die Temperaturen steigen, muss sich auch unsere innere Uhr wieder umstellen. Durch die steigenden Temperaturen weiten sich die Blutgefäße und der Blutdruck sinkt. Das macht müde. Nach den langen dunklen Wintermonaten ist zudem der Melatoninspiegel im Blut besonders hoch – das Schlafhormon steckt uns sozusagen noch in den Knochen.1 Besonders häufig von der Frühjahrsmüdigkeit betroffen sind Frauen. Hormonexperten sehen den Grund im komplexen weiblichen Hormonsystem, das besonders empfindlich auf den Jahreszeitenwechsel reagiert.2


Tipps gegen die Frühjahrsmüdigkeit

Vollständig sind die Ursachen für die Frühjahrsmüdigkeit noch nicht geklärt. Aber es gibt Tipps, was man gegen die Frühjahrsmüdigkeit tun kann, damit Sie die Frühlingssonne mit allen Sinnen genießen können:

1.)Sport tut nicht nur gut und kurbelt den Kreislauf an, sondern macht auch richtig Spaß. Vor allem, wenn man sich Gesellschaft sucht: Gemeinsame Spaziergänge, kleine Wandertouren, Fahrradrunden oder Jogging. Aktivitäten an der frischen Luft unterstützen das Hormonsystem dabei, sich an die veränderten Temperaturen zu gewöhnen und die Abende im Sonnenschein zu genießen. Dadurch sinkt nicht nur der Melatoninspiegel, auch der Biorhythmus kann sich wieder einstimmen. 

2.)Die Einkaufsliste an das wachsende regionale Obst- und Gemüseangebot anpassen: Auf dem Markt und im Bio-Regal wird es bunter, frischer und knackiger. Obst und Gemüse sind jetzt wahre Vitaminspritzen für den Stoffwechsel und pushen Ihre Energie. 

3.)Wenn die Müdigkeit allerdings nicht nur saisonal ist, sondern sich zu einem Dauerbegleiter über Monate hinweg entwickelt, sollte man unbedingt die Hausärztin oder den Hausarzt um Rat fragen. Auch dann sind Bewegung und Aktivität sicher eine sinnvolle Therapie – nur eben mit medizinischer Begleitung.

1 https://www.apotheken-umschau.de/Muedigkeit/Video-Woher-kommt-die-Fruehjahrsmuedigkeit-58030.html, Stand: 05.03.2020.

2 https://www.frauenaerzte-im-netz.de/erkrankungen/hormonstoerungen/, Stand: 05.03.2020.

 

Quelle des Bildes: © Bionorica

Pflichtangaben

Sinupret® eXtract

Bei akuten, unkomplizierten Entzündungen der Nasennebenhöhlen (akute, unkomplizierte Rhinosinusitis) mit Symptomen wie Schnupfen, verstopfte Nase, Kopf- und Gesichtsschmerz bzw. –druck. Enthält Glucose und Sucrose (Zucker).

Sinupret® forte, Sinupret®

Bei akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen. Sinupret® forte und Sinupret® enthält Glucose, Lactose, Saccharose und Sorbitol. Sinupret® Tropfen enthält 19 % (V/V) Alkohol.

Sinupret® Saft

Zur Besserung der Beschwerden bei akuten Entzündungen der Nasennebenhöhlen. Enthält 8 % (V/V) Alkohol und Maltitol-Lösung.

Bronchipret® Saft TE, Bronchipret® TP

Zur Besserung der Beschwerden bei akuter Bronchitis mit Husten und Erkältungskrankheiten mit zähflüssigem Schleim. Bronchipret Saft TE enthält 7% (V/V) Alkohol und Maltitol-Lösung. Bronchipret® TP enthält Glucose und Lactose.

Bronchipret® Tropfen

Zur Besserung der Beschwerden bei akuten entzündlichen Bronchialerkrankungen und akuten Entzündungen der Atemwege mit der Begleiterscheinung „Husten mit zähflüssigem Schleim“. Bronchipret Tropfen enthalten 24% (V/V) Alkohol.

Bronchipret® Thymian Pastillen

Zur Besserung der Beschwerden bei Erkältungskrankheiten der Atemwege mit zähflüssigem Schleim und bei Beschwerden der Bronchitis. Enthält Maltitol und Glucose.

Imupret® N Dragees, Imupret® N Tropfen

Traditionell verwendet bei ersten Anzeichen und während einer Erkältung, z. B. Kratzen im Hals, Halsschmerzen, Schluckbeschwerden, Hustenreiz.

Hinweis: Imupret® N ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel, das ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist.Imupret® N Dragees enthalten Glucose, Lactose, Sucrose (Zucker). Imupret® N Tropfen enthalten 19 % (V/V) Alkohol.

Canephron® Uno

Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur unterstützenden Behandlung und zur Ergänzung spezifischer Maßnahmen bei leichten Beschwerden (wie häufigem Wasserlassen, Brennen beim Wasserlassen und verstärktem Harndrang) im Rahmen von entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege; zur Durchspülung der Harnwege zur Verminderung der Ablagerung von Nierengrieß. Hinweis: Das Arzneimittel ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel, das ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist. Enthält Glucose, Sucrose (Zucker), Lactose.

Canephron® N Dragees, Canephron® N Tropfen

Traditionell angewendet zur unterstützenden Behandlung und zur Ergänzung spezifischer Maßnahmen bei leichten Beschwerden im Rahmen von entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege; zur Durchspülung der Harnwege zur Verminderung der Ablagerung von Nierengrieß. Hinweis: Canephron® N ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel, das ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist. Canephron® N Dragees enthält Glucose, Sucrose (Zucker), Lactose.  Canephron® N Tropfen enthalten 19 Vol.-% Alkohol.

Tonsipret® Tabletten, Tonsipret® Tropfen

Homöopathisches Arzneimittel bei entzündlichen Erkrankungen des Rachens. Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Akute Hals- und Mandelentzündung (Tonsillitis). Tonsipret® Tabletten enthalten Lactose. Tonsipret® Tropfen enthalten 55 Vol-% Alkohol.

Agnucaston® Filmtabletten

Bei Regeltempoanomalien, prämenstruelles Syndrom, Mastodynie.

Hinweis: Bei Spannungs- und Schwellungsgefühl in den Brüsten sowie bei Störungen der Regelblutung sollte zur diagnostischen Abklärung zunächst ein Arzt aufgesucht werden. Enthält Lactose.

Klimadynon® Filmtabletten

Wirkstoff: Trockenextrakt aus Cimicifugawurzelstock. Pflanzliches Arzneimittel zur Linderung von Wechseljahresbeschwerden wie Hitzewallungen und übermäßigem Schwitzen. Enthält Lactose.

Silimarit® Weichkapseln

Wirkstoff: Trockenextrakt aus Mariendistelfrüchten. Zur unterstützenden Behandlung bei chronisch-entzündlichen Lebererkrankungen, Leberzirrhose und toxischen (durch Lebergifte verursachten) Leberschäden. Enthält unter anderem Sojabohnenöl.

Mastodynon® Tabletten

Homöopathisches Arzneimittel für die Frauenheilkunde.

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Beschwerden vor der Periodenblutung wie z. B. Spannungs- und Schwellungsgefühl in den Brüsten (Mastodynie), Beschwerden während der Periodenblutung und unregelmäßige Periodenblutungen (Zyklusstörungen).  Bei anhaltenden, unklaren oder wiederkehrenden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden, da es sich um eine Erkrankung handeln kann, die einer ärztlichen

Behandlung bedarf. Enthält Lactose.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

BIONORICA SE | 92308 Neumarkt
Mitvertrieb PLANTAMED Arzneimittel GmbH | 92308 Neumarkt      

Stand: 08|21

Nur in der Apotheke erhältlich.

Apothekenfinder