Aktuelle Gesundheitsthemen

Blasenentzündung wirksam ausbremsen

Draußen sein, den Abend mit Freunden genießen, die Zeit vergessen: Sommer ist einfach herrlich! Für die Blase kann es allerdings ungemütlich werden.

Bei einer Unterkühlung sinkt die Durchblutung des Organs, das schwächt die Abwehrkräfte. Und schon haben Bakterien, meist sind es Escherichia coli-Bakterien aus dem Darm, ein leichteres Spiel. Sie gelangen über die Harnröhre in die Blase und siedeln sich dort an – das Organ entzündet sich (Zystitis). Typische Symptome sind ein häufiges zur Toilette müssen, Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen oder Krämpfe im Unterleib. Frauen sind deutlich häufiger von einer Blasenentzündung betroffen als Männer, denn die weibliche Harnröhre ist viel kürzer als die männliche (2,5 bis 4 cm im Vergleich zu ca. 20 cm). Außerdem liegt sie näher am Darmausgang. So fällt es Darmbakterien leichter die Blase zu erreichen. Bei einigen Frauen reicht schon das Sitzen auf einem kalten Untergrund oder das Tragen nasser Badekleidung um das Immunsystem zu schwächen und den Bakterien freie Bahn zu geben. Aber auch eine falsche Intimhygiene, ein aktives Sexleben oder eine Veränderung des Hormonhaushaltes, z.B. durch Schwangerschaft, Pille oder die Wechseljahre, können eine Blasenentzündung begünstigen.

Erste Anzeichen – was tun?

Wer das Gefühl hat, die ersten Anzeichen einer Blasenentzündung zu bemerken, sollte schnell reagieren. Denn dann stehen die Chancen gut, die Beschwerden schneller in den Griff zu bekommen. Als erstes gilt: Trinken Sie viel! Denn wer viel trinkt spült die Bakterien regelmäßig aus. Blasen- und Nierentees können hier unterstützen. Auch die gemütliche Decke im Biergarten oder Restaurantgarten sollten Sie annehmen. Außerdem hat die Natur wirksame Hilfe parat. Eine Kombination aus Rosmarin, Tausendgüldenkraut und Liebstöckel, enthalten in Canephron® Uno, wirkt 4-fach: schmerzlindernd1,2, krampflösend1,3, bakterienausspülend4 und entzündungshemmend1,2. Canephron® Uno behandelt mit der 4-fach Wirkung den unangenehmen Symptomkomplex einer Blasenentzündung* umfassend – so geht es Ihnen schneller wieder besser.
In einer klinischen Studie mit über 600 Patientinnen wurde die pflanzliche Dreierkombination5 mit dem meist verordneten Antibiotikum bei der Therapie akuter, unkomplizierter Blasenentzündung* verglichen.6 Das Ergebnis: 84 % der mit dem pflanzlichen Arzneimittel behandelten Patientinnen benötigten keine antibiotische Therapie. Damit lag der Therapieerfolg von Canephron®5 nur knapp unter dem der Vergleichstherapie. Die Studie zeigt somit, dass unkomplizierte Blasenentzündungen in vielen Fällen auch ohne Antibiotikum behandelt werden können.

Generell gilt:

Wenn Sie bei einer Blasenentzündung auf ein Antibiotikum verzichten wollen, sprechen Sie hierzu aktiv Ihren Arzt oder Apotheker aktiv an. Bitte beachten Sie: Sie sollten in jedem Fall einen Arzt aufsuchen, wenn einer oder mehrere der folgenden Punkte auf Sie zutreffen: Verschlimmerung der Symptome oder keine Besserung innerhalb von drei Tagen, Schmerzen in der Nierengegend, Blut im Urin, schweres Krankheitsgefühl oder Fieber über 38°C haben. Auch Schwangere, Kinder und Männer sollten eine Blasenentzündung ärztlich abklären lassen.


*Canephron® ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur unterstützenden Behandlung und zur Ergänzung spezifischer Maßnahmen bei leichten Beschwerden (wie häufigem Wasserlassen, Brennen beim Wasserlassen und verstärktem Harndrang) im Rahmen entzündlicher Erkrankungen der Harnwege.
1 Gemeint sind leichte Beschwerden wie Brennen beim Wasserlassen, Schmerzen und Krämpfe im Unterleib wie sie typischerweise im Rahmen entzündlicher Erkrankungen der Harnwege auftreten.
2 Antientzündliche Eigenschaften von Canephron® wurden im experimentellen Testmodell und antientzündliche und schmerzlindernde Eigenschaften im lebenden Organismus nachgewiesen.
3 Krampflösende Eigenschaften von Canephron® wurden im experimentellen Testmodell an Blasenstreifen des Menschen belegt.
4 Adhäsionsvermindernde Eigenschaften von Canephron® wurden im experimentellen Testmodell nachgewiesen. Die Anheftung von Bakterien an die Blasenschleimhaut wird vermindert und dadurch die Ausspülung der Bakterien unterstützt.
5 Die Studie wurde mit Canephron® N Dragees durchgeführt. Die eingenommene Wirkstoffmenge pro Tag von Canephron® N Dragees und Canephron® Uno ist äquivalent.
6 Wagenlehner et al. Urol Int. 2018; 101(3):327-336. doi:10.1159/000493368.

Quelle des Fotos: ©Marjan_Apostolovic/Shutterstock.com

Pflichtangaben

Sinupret® eXtract

Bei akuten, unkomplizierten Entzündungen der Nasennebenhöhlen (akute, unkomplizierte Rhinosinusitis) mit Symptomen wie Schnupfen, verstopfte Nase, Kopf- und Gesichtsschmerz bzw. –druck. Enthält Glucose und Sucrose (Zucker).

Sinupret® forte, Sinupret®

Bei akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen. Sinupret® forte und Sinupret® enthält Glucose, Lactose, Saccharose und Sorbitol. Sinupret® Tropfen enthält 19 % (V/V) Alkohol.

Sinupret® Saft

Zur Besserung der Beschwerden bei akuten Entzündungen der Nasennebenhöhlen. Enthält 8 % (V/V) Alkohol und Maltitol-Lösung.

Bronchipret® Saft TE, Bronchipret® TP

Zur Besserung der Beschwerden bei akuter Bronchitis mit Husten und Erkältungskrankheiten mit zähflüssigem Schleim. Bronchipret Saft TE enthält 7% (V/V) Alkohol und Maltitol-Lösung. Bronchipret® TP enthält Glucose und Lactose.

Bronchipret® Tropfen

Zur Besserung der Beschwerden bei akuten entzündlichen Bronchialerkrankungen und akuten Entzündungen der Atemwege mit der Begleiterscheinung „Husten mit zähflüssigem Schleim“. Bronchipret Tropfen enthalten 24% (V/V) Alkohol.

Bronchipret® Thymian Pastillen

Zur Besserung der Beschwerden bei Erkältungskrankheiten der Atemwege mit zähflüssigem Schleim und bei Beschwerden der Bronchitis. Enthält Maltitol und Glucose.

Imupret® N Dragees, Imupret® N Tropfen

Traditionell verwendet bei ersten Anzeichen und während einer Erkältung, z. B. Kratzen im Hals, Halsschmerzen, Schluckbeschwerden, Hustenreiz.

Hinweis: Imupret® N ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel, das ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist.Imupret® N Dragees enthalten Glucose, Lactose, Sucrose (Zucker). Imupret® N Tropfen enthalten 19 % (V/V) Alkohol.

Canephron® Uno

Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur unterstützenden Behandlung und zur Ergänzung spezifischer Maßnahmen bei leichten Beschwerden (wie häufigem Wasserlassen, Brennen beim Wasserlassen und verstärktem Harndrang) im Rahmen von entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege; zur Durchspülung der Harnwege zur Verminderung der Ablagerung von Nierengrieß. Hinweis: Das Arzneimittel ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel, das ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist. Enthält Glucose, Sucrose (Zucker), Lactose.

Canephron® N Dragees, Canephron® N Tropfen

Traditionell angewendet zur unterstützenden Behandlung und zur Ergänzung spezifischer Maßnahmen bei leichten Beschwerden im Rahmen von entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege; zur Durchspülung der Harnwege zur Verminderung der Ablagerung von Nierengrieß. Hinweis: Canephron® N ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel, das ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist. Canephron® N Dragees enthält Glucose, Sucrose (Zucker), Lactose.  Canephron® N Tropfen enthalten 19 Vol.-% Alkohol.

Tonsipret® Tabletten, Tonsipret® Tropfen

Homöopathisches Arzneimittel bei entzündlichen Erkrankungen des Rachens. Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Akute Hals- und Mandelentzündung (Tonsillitis). Tonsipret® Tabletten enthalten Lactose. Tonsipret® Tropfen enthalten 55 Vol-% Alkohol.

Agnucaston® Filmtabletten

Bei Regeltempoanomalien, prämenstruelles Syndrom, Mastodynie.

Hinweis: Bei Spannungs- und Schwellungsgefühl in den Brüsten sowie bei Störungen der Regelblutung sollte zur diagnostischen Abklärung zunächst ein Arzt aufgesucht werden. Enthält Lactose.

Klimadynon® Filmtabletten

Wirkstoff: Trockenextrakt aus Cimicifugawurzelstock. Pflanzliches Arzneimittel zur Linderung von Wechseljahresbeschwerden wie Hitzewallungen und übermäßigem Schwitzen. Enthält Lactose.

Silimarit® Weichkapseln

Wirkstoff: Trockenextrakt aus Mariendistelfrüchten. Zur unterstützenden Behandlung bei chronisch-entzündlichen Lebererkrankungen, Leberzirrhose und toxischen (durch Lebergifte verursachten) Leberschäden. Enthält unter anderem Sojabohnenöl.

Mastodynon® Tabletten

Homöopathisches Arzneimittel für die Frauenheilkunde.

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Beschwerden vor der Periodenblutung wie z. B. Spannungs- und Schwellungsgefühl in den Brüsten (Mastodynie), Beschwerden während der Periodenblutung und unregelmäßige Periodenblutungen (Zyklusstörungen).  Bei anhaltenden, unklaren oder wiederkehrenden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden, da es sich um eine Erkrankung handeln kann, die einer ärztlichen

Behandlung bedarf. Enthält Lactose.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

BIONORICA SE | 92308 Neumarkt
Mitvertrieb PLANTAMED Arzneimittel GmbH | 92308 Neumarkt      

Stand: 08|21

Nur in der Apotheke erhältlich.

Apothekenfinder